StartseiteSelbststudienprogramme → 446

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 446 von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit dem Titel: Die 2,5l-TDI-EURO-V-Motoren mit SCR-System im Crafter
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
   Die 2,5l-TDI-Motoren mit SCR-System (EURO V)
   Technische Daten
Abgasnachbehandlungssystem
   Systemaufbau
Motormechanik
   Der Motordrehzahlgeber G28
   Der Turbolader
Dieselpartikelfilter
   Der Dieselpartikelfilter
SCR-System
   Das SCR-System im Überblick
   Das Reduktionsmittel AdBlue®
   Das Tanksystem
   Das Funktionsprinzip des SCR-Systems
AdBlue®-Anzeigekonzept
   Die AdBlue®-Anzeigen im Schalttafeleinsatz
Systemübersicht
Service
   Spezialwerkzeuge und Betriebseinrichtungen
   Nachfüllen des Reduktionsmittels
Prüfen Sie Ihr Wissen

Textprobe aus dem SSP Nr. 446 von Volkswagen Nutzfahrzeuge:

Die weltweite Verschärfung der Abgasgrenzwerte für Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge mit Dieselmotoren erfordert neben der ständigen Verbesserung der innermotorischen Verbrennung auch immer leistungsfähigere Abgasnachbehandlungssysteme.

Die neuen 2,5l-TDI-Motoren im Crafter sind mit dem SCR-System (SCR = Selective Catalytic Reduction) ausgestattet. Volkswagen Nutzfahrzeuge leistet damit einen weiteren Beitrag für Umwelt- und Klimaschutz.

In diesem Selbststudienprogramm können Sie sich über ein Abgasnachbehandlungssystem informieren, dass schädliche Stickoxide (NOx) im Abgas reduziert.

Zeichnung

Verweis
In diesem SSP wird das Abgasnachbehandlungssystem Selective Catalytic Reduction (SCR) für den Crafter beschrieben.
Weitere Informationen zum SCR-System finden Sie im Selbststudienprogramm "Das Abgasnachbehandlungssystem Selective Catalytic Reduction".

Einleitung

Die 2,5l-TDI-Motoren mit SCR-System (EURO V)

Neue Abgasgrenzwerte im Zusammenhang mit der Einführung von EURO V erfordern neue Systeme zur Abgasnachbehandlung, um Schadstoffemissionen zu senken. Volkswagen hat bereits in der Vergangenheit maßgeblich die Entwicklung neuer Systeme für einen sauberen Dieselmotor vorangetrieben und sich seiner Verantwortung für eine saubere Umwelt gestellt. Beispiele sind die effiziente und sparsame TDI-Technologie sowie leistungsstarke Einspritz- und Abgasnachbehandlungssysteme.

Die 2,5l-TDI-Motoren, die die EURO V erfüllen, wurden deshalb einer Überarbeitung unterzogen, die sich in die folgenden Hauptbereiche gliedert.

Neben den Optimierungsmaßnahmen an bereits bekannten Bauteilen wird das Abgasnachbehandlungssystem durch das neue SCR-System erweitert und optimiert. Die Abkürzung SCR (engl.: selective catalytic reduction) steht für die selektive katalytische Reduktion. Bei dieser Technik werden die Stickoxide (NOx) aus den Abgasbestandteilen selektiert und reduziert.

Technische Merkmale

Bei den technischen Merkmalen sollen nur die Änderungen aufgeführt werden, die sich aus der genannten Überarbeitung des Motors ergaben.

Es wurden die Motordrehmomente angehoben und die Drehmomentverläufe optimiert. Diese Anpassungen wurden ausschließlich durch Änderung der Software im Motorsteuergerät erreicht.

Die Drehmomentsteigerung zusammen mit einem neuen, länger übersetzten Getriebe sorgt für ein abgesenktes Drehzahlniveau. Der Motor hat eine größere Laufruhe. Der Fahrkomfort und der Kraftstoffverbrauch wurden dadurch deutlich verbessert.

Das SCR-System reduziert den Stickoxidausstoß und ermöglicht dadurch die Einhaltung der Abgasgrenzwerte der Abgasnorm EURO V.

Die von der Überarbeitung des Motors betroffenen Teile bzw. Baugruppen werden auf der folgenden Seite in einem kurzen Überblick gezeigt. Im weiteren Verlauf des Selbststudienprogrammes folgen dann ausführlichere Erklärungen.

Verweis
Zu weiteren technischen Merkmalen können Sie sich im Selbststudienprogramm "Die 2,5l-TDI-Motoren im CRAFTER" informieren.

...