StartseiteSelbststudienprogramme → 337

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 337 von VW mit dem Titel: Der 2,0l FSI Motor mit Turboaufladung
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
Motormechanik
Motormanagement
Service
Prüfen Sie Ihr Wissen

Textprobe aus dem SSP Nr. 337 von VW:

Die neuen FSI Motoren von Volkswagen verzichten auf Schichtladung und setzen auf Leistung und Drehmoment. Bisher bedeutete FSI Direkteinspritzung mit Schichtladung. Bei dem Turbo Motor wird das Kürzel FSI beibehalten, aber die Schichtladung entfällt.
Der Verzicht auf den Schichtbetrieb und die NOx Sensorik einerseits, verspricht andererseits allerfeinsten Fahrspaß mit hoher Leistung und Drehfreude sowie Durchzugskraft und Ökonomie.

In diesem Selbststudienprogramm können Sie sich mit den technischen Neuerungen dieses Motors vertraut machen.

Verweis
Weiter Informationen finden Sie im Selbststudienprogramm "Der 2,0l FSI-Motor mit 4-Ventiltechnik".

Zeichnung

Einleitung

Die Motorbeschreibung

In seinen Grundabmessungen und konstruktiv basiert der Turbo-FSI auf dem bisherigen 2,0l FSI Motor mit dem Kennbuchstaben AXW.

Um den erhöhten Anforderungen des Turbo Motors gerecht zu werden, mußten Bauteile des Motors den Gegebenheiten angepasst werden.

Der Abgaskrümmer und der Turbolader sind ein Bauteil.
Das Abgas-Turbomodul ist Kundendienstfreundlich mit einem Klemmflansch am Zylinderkopf befestigt.

Zeichnung

Abgaskrümmer
Magnetventil für Ladedruckbegrenzung N75
Turbolader
Umluftventil für Turbolader N249
Resonanz-Schalldämpfer

Der Kurbelbetrieb ist an die höheren Anforderungen des Turbo-FSI Motors angepasst worden.

Zeichnung

Kolben
Pleuel
Kurbelwelle

Um den höheren Kräfte- und Wärmeaufkommen gerecht zu werden, wurde der Zylinderkopf den Gegebenheiten angepasst.
Die Einlassnockenwelle verfügt über eine kontinuierliche Nockenwellenverstellung (Verstellbereich 42° Kurbelwinkel).

Zeichnung

Zylinderkopf
Einlasskanäle

Das optimierte Ausgleichswellengetriebe (AGW) wird über ein entkoppeltes Antriebskettenrad angetrieben.
Die Funktion ist ähnlich einem Zweimassenschwungrad.

Zeichung

entkoppeltes Antriebskettenrad
Ausgleichswellengetriebe

Motormechanik

Die Technischen Daten

Der 2,0l Turbo FSI-Motor kam im Audi A3 Sportback zuerst zum Einsatz. Bei Volkswagen setzt der Motor erstmalig im Golf GTI ein.

Technische Merkmale

Zeichnung

Technische Daten

Motorkennbuchstabe:      AXX
Bauart:                  4-Zylinder-Reihenmotor
Hubraum:                 1984 mm³
Bohrung:                 82,5 mm
Hub:                     92,8 mm
Verdichtungsverhältnis:  10,5:1
max. Leistung:           147 kW (200 PS) bei 5700 1/min
max. Drehmoment:         280 Nm bei 1800-4700 1/min
Motormanagement:         Bosch Motronic MED 9.1
Nockenwellenverstellung: 42° Kurbelwinkel
Abgasrückführung:        innere Abgasrückführung
Kraftstoff:              Super Plus Bleifrei ROZ 98
                        (Super Bleifrei ROZ 95 bei geringerer Leistungsminderung)
Abgsnachbehandlung:      2 Drei-Wege-Katalysatoren mit Lambdaregelung
Abgasnorm:               EU 4

Drehmoment- und Leistungsdiagramm

Diagramm

Die Kurbelwelle

Die Bauteilfestigkeit wurde an die erhöhten Verbrennungsdrücke angepasst.

Die Anlaufbunde an den Hauptlagern und den Hubzapfen wurden aus Steifigkeitsgründen vergrößert.

Zeichnung

Anlaufbunde

...