StartseiteSelbststudienprogramme → 333

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 333 von VW mit dem Titel: 4motion mit Haldex-Kupplung Modelljahr 2004
Inhaltsverzeichnis:

Kurz und Bündig
Antriebsstrang 4motion
Haldex-Kupplung
Hinterachse
Differenzialsperre
Service
Prüfen Sie Ihr Wissen

Textprobe aus dem SSP Nr. 333 von VW:

Der 4motion-Antrieb mit Haldex-Kupplung Modelljahr 2004 setzt im Golf 2004 und im Transporter 2004 ein.

Gegenüber des Vorgänger-Modells der Haldex-Kupplung ist die Reparatur- und Wartungsfreundlichkeit erhöht worden.

Die neue Haldex-Kupplung wird auf die Ausgangswelle aufgesteckt, so dass keine Einstellarbeiten nötig sind. Das elektrische Regelventil ist zu einem Hydraulikventil umkonstruiert worden. Der Ölfilter der Haldex-Kupplung ist nun ein Vlies-Filter.

Grafiken

Verweis
Informationen zur Haldex-Kupplung der ersten Generation entnehmen Sie bitte dem Selbststudienprogramm "Allradantrieb mit Haldex-Kupplung". Zu dem Vorgänger-Kupplungssystem lesen Sie das Selbststudienprogramm "Golf syncro". Die allgemeine Funktionsweise von Visco- und Haldex-Kupplung wird auch im Multimedia Training „Kraftübertragung 2 - Automatische Stufengetriebe - Mechanik“ erläutert.

Kurz und Bündig

Der Allradantrieb

Der Allradantrieb hat bei Volkswagen eine lange Tradition - selbst ohne Berücksichtigung der Allradantriebe beim Iltis und bei Fahrzeugen mit luftgekühltem Motor. Dabei entwickelte sich der Antriebsstrang vom Synchro-Allradantrieb mit Visco-Kupplung zum 4motion-Antrieb mit Haldex-Kupplung. Die Visco-Kupplung wurde bei dem Vorgänger des Transporter 2004 zuletzt verbaut. Ab 2004 sind der Transporter 2004 und der Golf 2004 mit 4motion-Antrieb und einer Haldex-Kupplung der zweiten Generation erhältlich.

Synchro-Allradantrieb mit Visco-Kupplung

Die Anordnung der Bauteile im Antriebsstrang hat sich über die Jahre nur wenig verändert. Die Visco-Kupplung war nicht elektronisch regelbar. Um die ABS-Funktionalität zu realisieren musste ein Freilauf eingebaut werden.

Zeichnung

Fahrtrichtung
Achsantrieb mit Freilauf
Hinterachse
Visco-Kupplung
Gelenkscheibe
Gleichlaufgelenk
Zwischenlager
dreiteilige Kardanwelle
Winkelgetriebe
Schaltgetriebe
Vorderachse

Zeichnung Detail

Innenlamelle
Außenlamelle
Gehäuse (Antrieb)
Nabe (Abtrieb)

4motion-Antrieb mit Haldex-Kupplung der ersten Generation

Der Vorteil der Haldex-Kupplung gegenüber der Visco-Kupplung liegt darin, dass die Übertragung des Drehmoments entsprechend der Fahrsituation regelbar ist. Ein Freilauf für die Erreichung der ABS-Tauglichkeit ist nicht mehr nötig.

Zeichnung

Bild

Die Haldex-Kupplung Modelljahr 2004

Das Funktionsprinzip der Haldex-Kupplung ist in beiden Generationen identisch. Es sind einige konstruktive Verbesserungen hinzu gekommen. Die Anordnung der elektrischen und hydraulischen Komponenten hat sich geändert.

Zeichnung

Steuergerät für Allradantrieb J492
nasse Lamellenkupplung
Nabe (Abtrieb)
Hubscheibe
Pumpe für Haldexkupplung V181
Druckventile
Akkumulator
Eingangswelle (Antrieb)
Ölfilter

Antriebsstrang 4motion

Überblick

Der Antrieb der Vorderräder geschieht konventionell über das Differenzial der Vorderachse. Die Hinterachse wird über ein mit dem vorderen Ausgleichskorb verbundenes angeflanschtes Winkelgetriebe angetrieben. Der Kraftverlauf geht über die Kardanwelle und die Haldexkupplung an denHinterachstrieb.

Der Antriebsstrang 4motion im Golf 2004

Zeichnung

Getriebe
Motor
Differenzial der Vorderachse
Winkelgetriebe
Kardanwelle
Haldex-Kupplung
Differenzial der Hinterachse

Der Antriebsstrang 4motion im Transporter 2004

...