StartseiteSelbststudienprogramme → 238

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 238 von VW / Audi mit dem Titel: Datenaustausch auf dem CAN-Bus I
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
Wozu dient ein Bus-System?
Auslegung, Design, wesentliche Eigenschaften
Entwicklungsstufen
Der Umgang mit dem CAN-Bus
Das Grundsystem
Das Vernetzungsprinzip
Der Informationsaustausch
Funktionseinheiten
Das Steuergerät
Der CAN-Baustein
Der Transceiver
Der Ablauf einer Datenübertragung
Der Sendevorgang
Der Empfangsvorgang
Gleichzeitiger Sendeversuch mehrerer Steuergeäte
Übertragungssicherheit, Störverhalten
Internes Fehlermanagement
Diagnosehinweis
Prüfen Sie Ihr Wissen
Glossar

Textprobe aus dem SSP Nr. 238 von VW / Audi:

Controller-Area-Network

Mit dem Einsatz des CAN-Bus-Systems im Kfz werden Steuergeräte untereinander vernetzt. Im Fahrzeug und in der Diagnose kommt es dadurch zu neuen steuergeräteübergreifenden Funktionen.

Nach einem ersten Technologieüberblick im Selbststudienprogramm "Der CAN-Datenbus" werden im vorliegenden Selbststudienprogramm 238 die grundlegenden Funktionen des aktuellen CAN-Bus-Systems beschrieben.

Wozu dient ein Bus-System?

Mit dem Einsatz des CAN-Bus-Systems im Fahrzeug werden elektronische Baugruppen wie Steuergeräte oder intelligente Sensoren, wie zum Beispiel der Lenkwinkelsensor, untereinander vernetzt.

Die Abkürzung CAN bedeutet Controller-Area-Network. Durch den Einsatz des CAN-Bus-Systems ergeben sich am Gesamtsystem Fahrzeug folgende Vorteile:

Vom zentralen Steuergerät zum vernetzten System

...