StartseiteSelbststudienprogramme → 430

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 430 von Audi mit dem Titel: Audi A3 Cabriolet
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
Kurz und Bündig
Motor-Getriebe-Kombinationen
Karosserie
Karosseriestruktur
Insassenschutz
Insassenschutzsystem im Audi A3 Cabriolet
Verdeck
Verdeckaufbau
Elektrische Verdecksteuerung
Einbauorte der Systemkomponenten
Bedienung Verdeck
Notbetätigung
Komponenten der Verdecksteuerung
Systemübersicht
Topologie und Vernetzung
Datenaustausch
CAN-Datenbus-Schnittstellen
Funktionsplan
Hydraulik
Hydraulische Anlage
Fahrwerk
Übersicht Fahrwerk
Heizung und Klimaanlage
Klimatisierung
Innenraumüberwachung
Diebstahlwarnanlage
Infotainment
Sound Systeme
Radios und Radionavigationssysteme
Antennen

Textprobe aus dem SSP Nr. 430 von Audi:

Das neue Audi Cabriolet

Erstmals bietet Audi ein vollwertiges Cabriolet in der Premium-Kompaktklasse an. Das neue Audi A3 Cabriolet tritt in einem neuen, stark wachsenden Segment mit überzeugenden Produkteigenschaften an, um neue Interessenten zu begeistern und bestehenden Kunden ein zusätzliches attraktives Fahrzeug anzubieten. Die Faszination des neuen Audi A3 Cabriolet basiert auf einem eigenständigen Design mit einem technisch erstklassigen Stoffverdeck, ausgeprägter Fahrdynamik und einer exklusiven, hochwertigen Ausstattung. Mit offenem und geschlossenem Stoffverdeck bietet das neue Audi A3 Cabriolet erstmalig in seiner Klasse ein vollwertiges Platzangebot für vier Personen und hohe Alltagstauglichkeit.

Ganz klar als Audi A3 erkennbar, präsentiert sich das ausdrucksstarke Design des neuen Audi A3 Cabriolet. Geschlossen wird durch den coupéhaften Verlauf des Stoffverdeckes der sportlich kompakte Charakter verstärkt. Die hohe Wertigkeit, die ein klassisches Stoffverdeck ausstrahlt, wird durch die Präzision in Funktion, Passgenauigkeit und Verarbeitung verdeutlicht. Intelligente Lösungen, wie die Platz sparende Z-Faltung und ein praktischer Verdeckmechanismus, ermöglichen ein schnelles Öffnen und Schließen auch während der Fahrt.

Moderne Benzin- und Dieselmotoren bieten durch die innovative Motorentechnologie ein Höchstmaß an Effizienz, ohne Kompromisse bei Fahrleistungen und Fahrdynamik hinnehmen zu müssen. Zudem ist der hohe Wirkungsgrad der Schaltgetriebe und des Doppelkupplungsgetriebes S tronic einer der effektivsten Wege, Drehmoment weitestgehend verlustfrei an die Räder zu übertragen.

Das neue Audi A3 Cabriolet ist mit einem Fahrwerk ausgestattet, das sportlich-agiles Handling und ein hohes Maß an Fahrstabilität beim Geradeauslauf und in Kurven bietet. Die Wahlmöglichkeit zwischen Normal- und Sportfahrwerk wird den unterschiedlichen Ansprüchen gerecht. Die komfortable und präzise elektromechanische Lenkung unterstützt die fahrdynamischen Vorteile entscheidend.

Die Produktion des neuen Audi A3 Cabriolet findet an den Audi Standorten Ingolstadt und Györ (Ungarn) statt. Wie beim Audi TT wird hierbei die Rohkarosserie in Ingolstadt hergestellt und lackiert, während die Montage des Fahrzeuges am ungarischen Werksstandort stattfindet.

Schnittzeichnungen Verdeck

Einleitung

Kurz und Bündig

4 Zeichnungen

Verweis
Informationen zur Konstruktion und Funktion der S tronic finden Sie im Selbststudienprogramm "6-Gang Doppelkupplungsgetriebe 02E (S tronic)".

Verweis
Weitere Angaben zu Motoren und der Kraftstoffversorgung finden Sie im Selbststudienprogramm "Audi TT Coupé ´07".

Motor-Getriebe-Kombinationen

...

Karosserie

Karosseriestruktur

An die Karosseriesteifigkeit des Audi A3 Cabriolets werden wie bei jeder Karosserie eines offenen Fahrzeuges besonders hohe Anforderungen gestellt. Zusätzliche Ansprüche ergeben sich aus einem möglichst niedrigen Karosseriegewicht zur Optimierung des Kraftstoffverbrauches sowie zur Verbesserung der Fahrzeugdynamik.

Schnittzeichnung
normale Stahlwerkstoffe, hochfeste Stahlwerkstoffe, höchstfeste Stahlwerkstoffe

Der Überrollschutz wird durch Überrollbügel sichergestellt, die aus höchstfesten formgehärteten Stahlrohren bestehen. Zusätzlich ist die Sicherheit bei einem Überschlag durch den steifen Bereich um die Frontscheibe herum gegeben.

Die A-Säule ist durch ein zusätzliches zweiteilig zusammengeschweißtes Rohr aus höchstfestem formgehärtetem Stahl besonders versteift. Dieses Rohr beginnt im unteren Bereich der A-Säule am Übergang zum Unterholm/Schweller und reicht fast bis an die Oberkante der A-Säule.

Insgesamt entsteht so ein Sicherheitsverbund, bestehend aus A-Säule, Unterholm/Schweller, Tür und B-Säule sowie den verschiedenen Längs- und Querträgern.

Schnittzeichnung
Die blau und rot hervorgehobenen Teile stellen den Sicherheitsverbund der Karosserie dar.

...