StartseiteSelbststudienprogramme → 88

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 88 von VW mit dem Titel: Digitales Fahrer-Informations-Zentrum (DIGIFIZ)
Inhaltsverzeichnis:

Digitales Fahrer-Informations-Zentrum
Anzeigen und Kontrollleuchten
Multifunktionsanzeige (MFA)
Bauteile des Kombiinstruments
Informationsgeber
Prinzip der LC-Anzeige
DIGIFIZ-Stromlaufplan

Textprobe aus dem SSP Nr. 88 von VW:

Digitales Fahrer-Informations-Zentrum (DIGIFIZ)

Unter der Bezeichnung Digitales Fahrer-Informations-Zentrum (DIGIFIZ) wird ein neues Kombiinstrument mit LC-Display als Mehrausstattung geliefert. Das neue Kombiinstrument liefert dem Fahrer alle wichtigen Informationen wie Fahrgeschwindigkeit, Motordrehzahl und Betriebstemperatur des Motors. Darüber hinaus sind die Kontrolleuchten, der Kilometerzähler, die Zeituhr und die Kraftstoffvorratsanzeige übersichtlich angeordnet und schnell ablesbar. Mit der Multifunktionsanzeige können weitere Daten zur Fahrzeugüberwachung und darüber hinaus Informationen, die dem individuellen Betrieb entsprechen, abgerufen werden.
Neu ist, daß der jeweils angewählte Arbeitsspeicher MFA1/MFA2 im LC-Display angezeigt wird. Die Helligkeit des LC-Displays paßt sich automatisch den unterschiedlichen Lichtverhältnissen an. Bei eingeschaltetem Fahrlicht kann die Helligkeit auch von Hand beeinflußt werden.

Bild

Verweis
Die Prüf- und Reparaturanweisungen finden Sie im Reparaturleitfaden Golf 1984> , Jetta 1984> und in den entsprechenden Fehlersuchprogrammen.

Digitales Fahrer-Informations-Zentrum

Das digitale Fahrer-Informations-Zentrum verarbeitet die elektronisch ermittelten Daten und setzt sie in digitaler Darstellung mit hoher Auflösung um.

Zeichnung

Kontrolleuchten
Klare Symbole zur Kontrolle der Funktionen.
Drehzahlmesser
Große quasianaloge Anzeige in Form einer Kurve.
Geschwindigkeitsmesser
Große digitale Anzeige für die Fahrgeschwindigkeit.
Kühlmittelanzeige
Temperatur-Anzeigesäule mit rotem Überhitzungsbereich.
Kilometerzähler
Der Kilometerstand wird unverlierbar elektronisch gespeichert.
Zeituhr
Die digitale Anzeige ist zentral im Display angeordnet.
Multifunktionsanzeige
Mit 2 Speichern MFA 1 / MFA 2 und 6 Abfragemöglichkeiten.
Kraftstoffvorratsanzeige
Digitale Anzeige mit blinkendem rotem „R“ für Reserve.

Alle Anzeigen und Kontrolleuchten sind optimal gestaltet und schnell ablesbar. Das Display wird von der Rückseite beleuchtet. Die Helligkeit wird automatisch über einen Fotosensor geregelt. Sei eingeschaltetem Licht kann die Helligkeit mit dem Potentiometer am Lichtschalter beeinflußt werden.
Beim Einschalten der Zündung läuft jedesmal ein Segment-Test ab.

So funktioniert es

Nach dem Einschalten der Zündung werden alle Segmente für ca. 2 Sekunden eingeschaltet. Ausgenommen ist die Geschwindigkeitsanzeige, die zunächst für 1 Sekunde den Endwert 255 und ab der 2. Sekunde alle Segmente anzeigt. Wird das Fahrzeug vor Ablauf der 2 Sekunden gestartet, werden sofort die aktuellen Werte angezeigt.

Anzeigen

...