StartseiteSelbststudienprogramme → 47

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 47 von VW mit dem Titel: Transporter mit wassergekühltem Boxermotor
Inhaltsverzeichnis:

Wassergekühlte Boxermotoren
Hauptbauteile
   Kurbeltrieb
   Hydraulische Stößel
   Kolben und Zylinder
   Zylinderkopf
Ölkreislauf
   Überdruckventil
Ansaugrohr
Vergaser Solex 34 PICT-5
Vergaser 2E3
   Funktionen
Kühlung
   Kühlkreislauf
4-Gang Schaltgetriebe
Wellen und Räder
Gehäuse
5-Gang Schaltgetriebe
1. und Rückwärtsgang
Synchronisation
Innenschaltung
Schaltwelle - Schaltstangen
Schaltung
Getriebeaufhängung

Textprobe aus dem SSP Nr. 47 von VW:

Transporter

Der neue Transporter wird wahlweise mit zwei unterschiedlich leistungsstarken wassergekühlten Boxenmotoren ausgerüstet:

1,9-l-Boxermotor mit 44 kW (60 PS)
1,9-l-Boxermotor mit 57 kW (78 PS)

Neu ist auch ein verstärktes 4-Gang-Schaltgetriebe mit geändertem Rückwärtsgang. Wahlweise gibt es ein 5-Gang-Schaltgetriebe mit synchronisiertem 1. Gang und Rückwärtsgang.

Motor

Die wassergekühlten Boxermotoren sind eine Weiterentwicklung der luftgekühlten Motoren. Damit wird dem Wunsch nach mehr Leistung, höherem Fahrkomfort durch bessere Laufruhe und geringem Kraftstoffverbrauch Rechnung getragen.

Schnittzeichnung

Die Daten

                           44 kW       57 kW

Hubraum cm³                1915        1915
Bohrung mm Ø               94          94
Hub mm                     69          69
Zylinderzahl               4           4
Verdichtungsverhältnis     8,6         8,6
Leistung kW 1/min.         44/3700     57/4600
Drehmoment Nm 1/min.       140/2200    141/2600

Bei den wassergekühlten Boxermotoren ergibt sich die höhere Leistung durch:

Die höhere Leistung des stärkeren Boxermotors ergibt sich aus:

Kurbelgehäuse

Das Kurbelgehäuse ist aus einer Aluminiumlegierung hergestellt. Der Wassermantel ist gleich mit angegossen.

Das Ölsieb ist in das Gehäuse eingesetzt und mit einer Schraube gesichert. Es ist Bestandteil des Gehäuses.

Bild

Bohrung der Hauptlager
Bohrung für Nockenwelle
Ölansaugrohr mit Sieb

Bild

Wassermantel
Zylinderkopfschrauben

Kurbeltrieb

Der Kurbeltrieb, Kurbelwelle und Pleuel sind verbesserte Serienteile.

Bild

Kurbelwelle
Paßstift
Gummidichtring
Pleuel

Bild

Schwungrad

Das Schwungrad wird mit einem Paßstift zur Kurbelwelle fixiert und mit fünf Schrauben befestigt. Ein Gummidichtring übernimmt die Abdichtung zwischen Kurbelwelle und Schwungrad.

Die Kupplung hat einen Durchmesser von 228 mm und ist auf die höhere Motorleistung abgestimmt.

Hydraulische Stößel

...