StartseiteSelbststudienprogramme → 345

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 345 von VW mit dem Titel: Universelle Handyvorbereitung
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
   Universelle Handyvorbereitung
   Multifunktionslenkrad
   Mobile Notrufsäule
   Bluetooth™
Universelle Handyvorbereitung (UHV)
   UHV-Low der Firma Cullmann
   UHV-Low der Firma Peiker
   UHV-Low der Firma Nokia
   UHV-High der Firma Temic
   UHV-Premium der Firma Nokia
   UHV-rSAP-Phaeton der Firma THB
Kopplung
   Pairing
Glossar
   Erklärung der Abkürzungen
Prüfen Sie Ihr Wissen

Textprobe aus dem SSP Nr. 345 von VW:

Das jetzige Zeitalter ist zweifelsohne das der Kommunikation. Diese Eigenschaft ist ebenfalls ein Grundbedürfnis des Menschen. Aus dieser Perspektive war die Erfindung des Telefons „der“ Meilenstein der technischen Evolution. Damit schrumpften weite Entfernungen für die Zeit des Kontakts virtuell zusammen. Trotz allem musste und muss die Audioqualität einer Telefonverbindung immer weiter verbessert werden. Mit der stetig steigenden Zahl der Teilnehmer in den weltweiten Telekommunikationsnetzen entsteht darüber hinaus ein hoher Anspruch an die Verwaltung bzw. Steuerung der riesigen Datenmengen

Schon seit langem machen die reinen Audiodaten nicht mehr den gesamten Umfang der Telefonübertragung aus. Eine Vielzahl von zusätzlichen Komfortfunktionen machen das geliebte Mobiltelefon (Handy) unentbehrlich.

Diese mehr oder weniger durch den Markt bestimmten neuen Anforderungen ziehen es nach sich, dass die Erscheinungszyklen von Mobiltelefonen immer kürzer und die Anbieter immer zahlreicher werden.

Aus diesem Grund können und müssen die Automobilhersteller, so auch Volkswagen, von einem Festeinbautelefon Abstand nehmen und eine universell kompatible Plattform mit entsprechend standardisierten Schnittstellen (GSM, Bluetooth™ etc.) anbieten.

Die „Universelle-Handyvorbereitung“.
Dieses Selbststudienprogramm enthält die Funktionsbeschreibung sämtlicher in den Volkswagen-PKWs zur Zeit zum Einsatz kommenden Systeme.

Zeichnung

Einleitung

Universelle Handyvorbereitung (UHV)

Systemvarianten

Abhängig vom Fahrzeugmodell, in dem eine UHV verbaut ist, und dem anzuschließenden Mobiltelefon (Handy) kommen unterschiedliche Systeme zum Einsatz.
Die Mobiltelefonvariante bestimmt die internen Systemabläufe, diese haben allerdings keinen Einfluss auf die Bedienung der Telefonfunktionen. Je nach Handyvorbereitung gibt es unterschiedliche Anbindungen zwischen Mobiltelefon und Steuergerät für Bedienungselektronik (J412) des Handys.

Ausstattung

Variantenabhängige Funktionen

Zeichnung

Systemübersicht UHV

R65          Telefonantenne
 |
 +-----R54   Handyaufnahme
        |
      J412   Steuergerät für Bedienungselektronik des Handys
        |
      J533   Diagnose-Interface für Datenbus
        |
      J527   Steuergerät für Lenksäulenelektronik
        |
E221----+    Bedienungseinheit im Lenkrad

Hinweis
Bei Volkswagen-Radios, die über eine CAN-Datenbus-Verbindung an das Steuergerät für Bedienungselektronik (J412) des Handys angeschlossen sind, erfolgt die Stummschaltung über diese Verbindung. Bei allen anderen Radios steht für die Stummschaltung eine diskrete Leitung zur Verfügung.

Aufnahmen

Die UHV besteht aus einer Basishalterung sowie einer Zwischenplatte. Die Kopplung der Sprachsignale zwischen Mobiltelefon und UHV erfolgt Mobiltelefon- und UHV-abhängig entweder über Bluetooth™ (HFP) oder drahtgebunden. Bei Bluetoothübertragung dient die Aufnahme als Ladeschale für das Mobiltelefon und zur Anbindung an die Außenantenne.

...