StartseiteSelbststudienprogramme → 302

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 302 von VW mit dem Titel: Der Touareg - Fahrwerk und Allradkonzept
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
Vorderachse
Hinterachse
Feder-/Dämpfersystem
Luftfederung
Bremsanlage
Lenkung
Reifen und Räder
Reifendruckkontrolle
Differenzialsperren
Service
Prüfen Sie Ihr Wissen

Textprobe aus dem SSP Nr. 302 von VW:

Das Fahrwerk des Touareg setzt mit den überragenden On- und Off-Road-Eigenschaften neue Maßstäbe. Hier wurden technisch die jeweils besten Eigenschaften von Geländewagen sowie Limousine/Kombi vereint.

Die Konstruktion der Vorder- und Hinterachse gewährleistet einerseits das Geräusch- und Komfortniveau einer Oberklassenlimousine, andererseits durch eine exakte Radführung die Fahrpräzision eines sportlichen Pkw. Hinzu kommt eine Federung, die mit ihren optionalen Luftfedern und elektronisch geregelten Stoßdämpfern einen Federungskomfort auf der Straße sowie im Gelände vermitteln, der auf sehr hohem Niveau liegt.

Der Touareg ist serienmäßig mit einem elektronisch geregelten Allradantrieb ausgestattet. Die Motorkraft wird über ein Verteilergetriebe, das serienmäßig mit einer Geländeuntersetzung ausgestattet ist, und über sperrbare Differenziale an die Antriebsräder übertragen. Je nach Anforderung können bis zu 100 Prozent der Antriebskraft an eine der beiden Achsen übertragen werden. Das serienmäßige 4-Rad-EDS erledigt die Feinverteilung der Antriebskraft auf die Räder.

Die kurzen Karosserieüberhänge, eine große Bodenfreiheit und Wattiefe sind weitere Merkmale für die Geländetauglichkeit des Touaregs. Seine Steigfähigkeit und Querneigung ermöglichen auch den extremen Off-Road-Einsatz.

Bild

Einleitung

Das Fahrwerk im Touareg

Das Fahrwerk mit permanentem Allradantrieb bietet mit seinem Zentraldifferenzial mit Reduzierstufe hervorragende Off-Road-Qualitäten.

Aber auch auf normalen Straßen garantiert er mit seiner Einzelradaufhängung höchsten Fahrkomfort.

Schnittzeichnung

Das Allrad-Konzept

Der Touareg hat die technischen Voraussetzungen für eine sehr gute Geländetauglichkeit. Kurze Karosserieüberhänge, eine Bodenfreiheit von bis zu 300 mm, eine Wattiefe von bis zu 580 mm, eine Steigfähigkeit von 100 %, eine Querneigung von 35 Grad, der Rampenwinkel sowie die Schränkung ermöglichen auch den extremen Off-Road-Einsatz.

Zeichnungen

eine Steigfähigkeit von 100 Prozent = 45 Grad
kurze Karosserieüberhänge
Bodenfreiheit bis zu 300 mm
Verschränkung der Achsen
eine Querneigung von bis zu 35 Grad
eine Wattiefe von bis zu 580 mm
Rampenwinkel 27 Grad

Hinweis
Die in der Grafik angegebenen Werte gelten für Fahrzeuge mit Luftfederung

Werte für Fahrzeuge mit Stahlfederung:

Vorderachse

Die Vorderachse

Bauteileübersicht

Die Vorderachse im Touareg ist eine Doppelquerlenkerachse mit großer Basis (massiver Stahlbau).

...