StartseiteSelbststudienprogramme → 3

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 3 von VW mit dem Titel: Lernen Sie die Technik des Passat kennen: Den Vergaser. Die Elektrik. Den Aufbau.
Inhaltsverzeichnis:

Einfach-Fallstromvergaser SOLEX 35 PDSIT
Einfach-Registervergaser SOLEX 32/35 TDID
Elektrik
Aufbau

Textprobe aus dem SSP Nr. 3 von VW:

Das Wichtigste kennenlernen:

Dieses Selbststudienprogramm ist interessant für Sie.
Jede Seite. Von Anfang bis Ende.
Deshalb: Nehmen Sie sich bitte die nötige Zeit dafür.
Denn wer Fachmann sein will, muß Bescheid wissen:
Um mitreden zu können. Um Fehler zu vermeiden.

Einfach-Fallstromvergaser
SOLEX 35 PDSIT

Für welche Passat-Motoren?

40 kW
55 kW
44 kW nur für Export

Für welche nicht?

62 kW
55 kW nur für USA

Bild

Der PDSIT-Vergaser ist allgemein bekannt.

Was aber wurde geändert?

Hauptbauteile
des 35-PDSIT-Vergasers

Vergaseroberteil:

Bild

Betätigungsstange für Anreicherungsventil
Bohrung für Leerlaufluft
Umlufttauchrohr
Wasserbeheizte Startautomatik

Vergasergehäuse:

Bild

Anreicherungsventil für Teillast

Drosselklappenteil:

Bild

Gemischregulierschraube
Umluftregulierschraube
Umluftabschaltventil

Startautomatik

Die Bimetallfeder wird nicht elektrisch beheizt, sondern vom Kühlwasser erwärmt.

Das bedeutet:
Die Öffnungszeit der Luftklappe ist abhängig von der Motortemperatur.

Die Mechanik ist unverändert.

Bilder

Kühlwasseranschlüsse
Das Heizelement wird vom Kühlwasser erwärmt
Die abgestrahlte Wärme trifft auf die Bimetallfeder.
Die Schließkraft der Bimetallfeder wird durch Erwärmen aufgehoben
Dieser Hebel ist in Verbindung zur Luftklappe

Leerlaufsystem

...

Anreicherung

...

Einfach-Registervergaser
SOLEX 32/35 TDID

Für welche Passat-Motoren?

62 KW
55 KW nur für USA

Bild

Startautomatik, wasserbeheizt
Anschlagschraube für Drosselklappe 1. Stufe
Umluft-Regulierschraube
Abschaltventil
Leerlaufgemisch-Regulierschraube
Leerlauf-Kraftstoffdüse
Unterdruckanschluß für Zündfrühverstellung

Warum Registervergaser?

Hohe Motorleistungen erfordern große Ansaugquerschnitte.
Große Querschnitte aber erschweren die Gemischbildung bei Teillast.
Deshalb teilt man den Querschnitt in zwei Ansaugwege auf:
Der eine ist für den Leerlauf und für den Teillastbareich.
Der andere wird bei Vollast zugeschaltet.

Funktionen:

3 Zeichnungen

Leerlauf
Teillastbereich
Vollastbereich

Hauptbauteile
des Registervergasers 32/35 TDID

...