StartseiteSelbststudienprogramme → 265

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 265 von VW mit dem Titel: Die Fahrzeugelektrik im Polo Modelljahr 2002
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
Bordnetz
Steuergerät für Bordnetz
   Funktionsplan
CAN-Datenbus
   Diagnose-Interface für Datenbus
Sonderfunktionen
Komfort- und Sicherheitselektronik
Schiebe-/Ausstelldach
Schalttafeleinsatz
Beleuchtung
Eigendiagnose
Prüfen Sie Ihr Wissen

Textprobe aus dem SSP Nr. 265 von VW:

Zeichnung

Der Umfang der elektrischen Anlagen in neuen Fahrzeugen wird durch immer wirkungsvollere Sicherheitssysteme und verbesserte Komfortsysteme zunehmend größer. Um die Übersicht in dem umfangreichen Bordnetzsystem zu behalten, ist die Fahrzeugelektrik im Polo Modelljahr 2002 neu organisiert.

Ein Bordnetzsteuergerät spielt dabei eine herausragende Rolle. Es überwacht die Auslastung des Bordnetzes und übernimmt Funktionen, die bisher separate Relais und Steuergeräte ausgeführt haben.
Außerdem ist in dem Steuergerät für Bordnetz das Diagnose-Interface für Datenbus integriert, das einen Datenaustausch zwischen den unterschiedlichen CAN-Datenbus-Systemen ermöglicht.

Einleitung

Die Fahrzeugelektrik des Polo Modelljahr 2002 ist in ihrem Konzept und ihrer Struktur neu gestaltet.

Eine zentrale Rolle spielt dabei das Steuergerät für Bordnetz. Es übernimmt eine Vielzahl neuer Kontroll-, Überwachungs- und Relaisfunktionen.

Die übrigen Steuergeräte sind dezentral im Fahrzeug angeordnet.

Auf den nächsten Seiten können Sie sich zu folgenden Themen der elektrischen Anlage des Polo Modelljahr 2002 informieren:

Übersicht der Steuergeräte im Polo

Zeichnung

Radio/ Radionavigationsgerät
Steuergerät für ABS
Steuergerät für Climatic/CLIMAtronic
Steuergerät für Airbag
Steuergerät für Lenkhilfe
Türsteuergerät Beifahrerseite
Steuergerät für Schiebedachverstellung
Türsteuergerät hinten rechts
Steuergerät mit Anzeigeeinheit im Schalttafeleinsatz
Türsteuergerät hinten links
Türsteuergerät Fahrerseite
Steuergerät für Bordnetz mit Gateway
Motorsteuergerät
Zentralsteuergerät für Komfortsystem
Steuergerät für automatisches Getriebe

Bordnetz

Bordnetz

Das Bordnetz ist dezentral aufgebaut. Die wichtigsten Stationen sind:

Grafiken

Kupplungsstationen in A-Säule und B-Säule
Kompaktstecker
Hauptsicherungsträger
Sicherungshalter
Potentialverteiler
Relaisträger
Steuergerät für Bordnetz

Hauptsicherungsträger

Der Hauptsicherungsträger sitzt auf dem Batteriedeckel.

Die Anzahl der Sicherungen ist immer von der jeweiligen Ausstattung des Fahrzeuges abhängig.

Der Hauptsicherungsträger trägt maximal 6 Bandsicherungen und 10 Stecksicherungen. Die Verbindung zur Batterie (Plus) erfolgt über eine geschraubte Leitung. Die Sicherungen schützen die einzelnen Stromkreise bereits kurz nach der Batterie vor Überbelastung.

Zeichnung

Potentialverteiler

Der Potentialverteiler befindet sich auf der Fahrerseite hinter der Schalttafelverkleidung.

Über den Potentialverteiler erfolgt die Verteilung der Klemme +30 vom Hauptsicherungsträger auf der Batterie zu den Verbrauchern.

Zeichnung

Sicherungshalter

...