StartseiteSelbststudienprogramme → 221

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 221 von VW mit dem Titel: Das elektronische Schaltgetriebe (Lupo 3L)
Inhaltsverzeichnis:

Allgemeines
Das elektronische Schaltgetriebe
Mechanik
Allgemeines
Der Gangsteller
Hydraulik
Systemdarstellung
Die Hydraulische Kupplungsbetätigung
Die Schaltgassenwahl
Die Gangwahl
Die Drucksteuerung
Die Hydraulikpumpe
Der Kupplungsnehmerzylinder
Elektronik
Systemübersicht
Die Sensoren
Die Aktoren
Das Getriebesteuergerät
Die Stop-Start Funktion
Funktionsplan
Die Eigendiagnose
Prüfen Sie Ihr Wissen

Textprobe aus dem SSP Nr. 221 von VW:

Volkswagen hat auf der Basis des Lupo das erste 3 L Auto der Welt entwickelt, welches auch in Serie geht.

Um die magische Kraftstoffverbrauchsgrenze von 3 L auf 100 km zu erreichen, war sehr viel Detailarbeit erforderlich.

Faktoren die den Kraftstoffverbrauch beeinflussen, wie die Aerodynamik, der Rollwiderstand, das Motorenkonzept, die Getriebeabstimmung sowie das Fahrzeuggewicht wurden konsequent überarbeitet.

Mit dem Einsatz von neuen Technologien, gewichtsreduzierenden Materialien und neuen Fertigungsverfahren wurde das Ziel erreicht.

Eine sehr wichtige Rolle im sparsamen Umgang mit dem Krafststoff spielt aber auch der Fahrer. Sehr viele Fahrer sind sich dessen jedoch nicht bewußt.

Mit dem neuen elektonischen Schaltgetriebe werden Schaltfehler vermieden. Das Schalten erfolgt selbsttätig und verbrauchsorientiert.

Hinweis
Die Vorteile eines elektronischen Schaltgetriebes gegenüber einem Automatikgetriebe sind das geringere Gewicht und der bessere Wirkungsgrad.