StartseiteSelbststudienprogramme → 147

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 147 von VW mit dem Titel: Radioanlagen ´94
Inhaltsverzeichnis:

Grundlagen
Rundfunkempfang
Die Radioanlage
Antenne
Lautsprecher
Entstörung
RDS (Radio-Data-System)
GALA
Stummschaltung Telefonbetrieb
Radiogeneration ´94
   Radioanlage „alpha“
   Radioanlage „beta“
   Radioanlage „gamma“
CD-Wechsler
Prüfen Sie Ihr Wissen

Textprobe aus dem SSP Nr. 147 von VW:

Dieses Selbststudienprogramm macht Sie mit Grundbegriffen der Radiotechnik, den neuen Bezeichnungen der Radioanlagen ´94 und deren Funktionszusammenhängen vertraut.

Es gliedert sich in zwei Teile:


Grundlagen

Für das Verständnis moderner Rundfunktechnik ist die Kenntnis von Grundbegriffen und deren Bedeutung unbedingt notwendig.

In diesem Kapitel sind einige wichtige Grundbegriffe für Sie beschrieben.

Schwingung

Schwingungen sind zeitlich sich regelmäßig wiederholende Zustandsänderungen. Wird z.B. eine Glocke angeschlagen, gerät das Material in Schwingungen und gibt diese an die umgebende Luft weiter.

Die bei den Schwingungen entstehenden Luftbewegungen werden als „Schallwellen“ bezeichnet und können auch als Vibrationen wahrgenommen werden.

So kennt man das langsame Schwingen eines Uhrenpendels, die schnellen Schwingungen der Saite eines Musikinstrumentes oder den Verlauf der elektrischen Wechselspannung unseres Stromnetzes.

Verlauf und Definition einer Schwingung

...

Frequenz (f)

Als Frequenz bezeichnet man die Anzahl der Schwingungen in einer Sekunde, ausgedrückt in Hertz (Hz).

Je höher die Anzahl der Schwingungen in einer Sekunde ist, desto größer ist die Frequenz.

In der Rundfunk- und Fernsehtechnik wird grundsätzlich zwischen folgenden Frequenzbereichen für akustische und elektromagnetische Übertragung unterschieden.

Die Wirkung unterschiedlicher Frequenzen erlebt man am besten in der Akustik, z.B. beim Hören von Musik.

...