StartseiteSelbststudienprogramme → 10

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 10 von VW mit dem Titel: LT
Inhaltsverzeichnis:

Motor
Zylinderkopf
Kraftstoffanlage
Luftfilteranlage
Kupplung
Getriebe
Schaltung
Kardanwelle
Achsantrieb mit Ausgleichgetriebe
Hinterachse
Vorderachse
Lenkung
Bremsanlage
Bremskraftregler
Heizung / Lüftung
Elektrik
Aufbau

Textprobe aus dem SSP Nr. 10 von VW:

Der LT

Als Pritschenwagen

Schnittzeichnung

Wahlweise:
Mit langem oder kurzem Fahrgestell, sowie mit Benzinmotor oder Dieselmotor.

Selbsttragender Rahmen mit Fahrerhaus
Doppelquerlenker - Vorderachse
Motor mit Schaltgetriebe über der Vorderachse
Kardanwelle zum Antrieb der Hinterachse
Hinterachse mit Achsantrieb

Als Kastenwagen

Schnittzeichnung

Wahlweise:
Mit Normal- oder Hochraumkasten, sowie mit Benzin- oder Dieselmotor.

Weiterhin Fahrgestelle mit Fahrerhaus für Sonderaufbauten und zur Erfüllung individueller Kundenwünsche.

Was ist neu?
Wie funktioniert es?

In diesem Selbststudienprogramm erfahren Sie alles was für den Anfang wichtig ist. Sie haben die Grundlage für Lehrgänge und für die ersten Wartungsarbeiten.

Das ist neu

Motor

Dieses Fahrzeug gibt es in zwei Motorversionen

dessen Funktion bei Einsatz in einem besonderen Selbststudienprogramm beschrieben wird.

Hinweis
Beim Ausbau wird der Motor durch das Fahrerhaus nach rechts mit dem Aggregateheber herausgenommen.

Daten für den Benzinmotor

Leistung:      55 kW (76 PS) bei 4300 1/min
Drehmoment:    150 Nm (15 mkp) bei 2400 1/min
Hubraum:       1978 cm³
Hub:           84,4 mm
Bohrung:       86,5mm
Verdichtung:   8,3
Kraftstoff:    91 ROZ

Zylinderkopf

Das ist neu

Tassenstößel mit schrägangeordneter Einstellschraube.

Schnittzeichnung

Einstellschraube

So funktioniert es

Die einseitig flache Einstellschraube ist im Tassenstößel schräg angeordnet. Sie liegt mit der Fläche auf dem Ventilschaft auf. Die Einstellung des Ventilspiels erfolgt durch das Verdrehen der Einstellschraube. Beim Hineindrehen verringert sich das Ventilspiel. Herausdrehen vergrößert es. Eine Umdrehung verändert das Spiel um 0,05 mm.

Serienmäßig können drei Einstellschrauben mit unterschiedlichem Flächenabstand eingebaut sein.
Darum Teile des Ventiltriebs nicht untereinander vertauschen!

Zeichnung

Flächenabstand

Bei nachgearbeiteten Ventilsitzen kann das Ventilspiel nur mit einer KD-Einstellschraube eingestellt werden.
Diese Schraube hat den kleinsten Flächenabstand.

Zeichnung Detail

Rotocap unter den Auslaßventilfedern

Hinweis
Damit Fläche auf Fläche liegt, ist eine volle Umdrehung der Einstellschraube erforderlich.

Kraftstoffanlage

...