StartseiteSelbststudienprogramme → 30

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 30 von VW / Audi mit dem Titel: Vergaser •1-B •2-B
Inhaltsverzeichnis:

Einstufiger Fallstromvergaser
1-B-1
1-B-3
Tauchdüsensystem
Bypaßbeheizung
Thermochoke
Stufenpulldown
Anreicherungssysteme
Bauteile
Leerlaufsystem
Beschleunigungssystem
Register-Fallstromvergaser
2-B-2
2-B-3
2-B-5
Entkoppelte Luftklappe
Anreicherungssysteme
Übergangssysteme
Bauteile
Leerlaufsystem
Beschleunigungssystem

Textprobe aus dem SSP Nr. 30 von VW / Audi:

Das ist neu!

1-B-1

Zeichnung

Anreicherung für obere Teillast
Integrierter Kraftstoffrücklauf mit Kalibrierung
Bypaßbeheizung
Thermochoke

1-B-3

Zeichnung

Anreicherung für untere Teillast
Stufenpulldown
Bypaßbeheizung

Gemeinsam haben sie:

Tauchdüsensystem

Das Tauchdüsensystem stellt sicher, daß sich alle Kraftstoffdüsen ständig im Kraftstoff befinden. Daher ist der Vergaser unempfindlich gegen Dampfblasenbildung . Brems- und Fliehkräfte haben ebenfalls keinen Einfluß.

Schnittzeichnung

Bypaßbeheizung

Solange der Motor die Betriebstemperatur nicht erreicht hat, geht ein wesentlicher Anteil des Leerlaufgemisches über die Bypässe. Ungünstige Witterungsverhältnisse können zum Vereisen der Bypässe und damit schlechtem Leerlauf fuhren.

Elektrische Beheizung der Bypässe

Zeichnung

Heizelemente
Klemme 15
Bypaßbohrungen

Heizelemente mit bestimmten elektrischen Eigenschaften beheizen den Bypaßbereich.

Kühlmittelbeheizte Bypässe

Zeichnung

Kühlmittel
Bypaßbohrungen

Die Beheizung des Bypaßbereiches ist abhängig von der Kühlmitteltemperatur.

Das Kühlmittel durchströmt einen Warmwasserkanal Bypaßbeheizung.
Eine Temperaturregelung erfolgt nicht.

Thermochoke

Der Thermochoke ist eine Verbesserung des bisherigen Chokes.
Eine Fehlbedienung kann nicht mehr zu einer wesentlichen Verbrauchserhöhung führen.

Motor kalt

Der Choke ist gezogen. Die Luftklappe wird von der Bimetallfeder geschlossen.

Zeichnung

Pulldown,
öffnet die Luftklappe auf den eingestellten Luftklappenspalt
nach dem Anspringen des Motors.

Zeichnung

Kurvenscheibe

Die Drosselklappe wird von der Kurvenscheibe etwas geöffnet. Der Motor hat eine erhöhte Leerlaufdrehzahl.

Motor warm

Mit steigender Umgebungstemperatur streckt sich die Bimetallfeder und öffnet die Luftklappe.

Zeichnung

Ist die Betriebstemperatur erreicht, muß der Choke zurückgeschoben werden, da sonst die Leerlaufdrehzahl zu hoch ist.

Zeichnung

Einstellschraube für Kaltleerlauf

Stufenpulldown

Zeichnung

Nach dem Anspringen soll der Motor sicher durchlaufen. Darum wird die Luftklappe stufenweise und verzögert auf den eingestellt Luftklappenspalt geöffnet. Das Gemisch wird entsprechend abgemagert.

Zeichnung

Membranstange
Regelventil
Drossel, verzögert das öffnen der Luftklappe
Rückschlagventil,
  - vermeidet ein sofortiges  Entleeren des Dämpfers
  - belüftet den Dämpfer  bei Motorstillstand
Dämpfer, beeinflußt das stufenweise öffnen der Luftklappe

Befindet sich der Stufenpulldom in Ruhestellung, ist das Regelventil geschlossen. Zwischen der Membranstange und dem Regelventil ist dann ein Spalt.

Detailzeichnung

vom Ansaugrohr
zum Dämpfer

Hinweis

Das Regelventil ist nicht einstellbar.

So funktioniert es

...