StartseiteSelbststudienprogramme → 209

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 209 von VW / Audi mit dem Titel: 1,9l Motor mit Pumpe-Düse-Einspritzsystem
Inhaltsverzeichnis:

Einführung
Technische Daten
Pumpe-Düse-Einspritzsystem
Allgemeines
Konstruktiver Aufbau
Antrieb
Einspritzvorgang
Kraftstoffversorgung
Schematischer Kraftstoffkreislauf
Kraftstoffpumpe
Verteilerrohr
Kraftstoffkühlung
Motormanagement
Systemübersicht
Sensoren
Aktoren
Vorglühanlage
Funktionsplan
Eigendiagnose
Motormechanik
Trapezkolben und Pleuel
Zahnriementrieb
Service
Spezialwerkzeuge

Textprobe aus dem SSP Nr. 209 von VW / Audi:

Es tut sich was beim Dieselmotor!

Die Anforderungen an moderne Dieselmotoren hinsichtlich Leistung, Kraftstoffverbrauch, Abgas und Geräuschemissionen werden immer höher. Die Voraussetzung, um diese Anforderungen zu erfülllen, ist eine gute Gemischaufbereitung. Dazu benötigen die Motoren leistungsfähige Einspritzsysteme, die hohe Einspritzdrücke für eine sehr feine Kraftstoffzerstäubung erzeugen und den Einspritzbeginn und die Einspritzmenge präzise steuern.

Ein System, das diese hohen Anforderungen erfüllt, ist das Pumpe-Düse-Einspritzsystem.

Schon Rudolf Diesel hatte den Gedanken, Einspritzpumpe und Einspritzdüse zu einer Einheit zusammenzufassen, um auf die Hockdruckleitungen verzichten zu können und dadurch einen hohen Einspritzdruck zu erzielen. Es fehlte ihm aber an den technischen Möglichkeiten, diese Idee zu verwirklichen.

So könnte es gewesen sein:
Im Jahr 1905 hatte Rudolf Diesel die Idee zur Pumpe-Düse-Einheit.

Seit den 50´er Jahren werden Dieselmotoren mit einem mechanisch gesteuerten Pumpe-Düse-Einspritzsystem als LKW- und Schiffsmotoren eingesetzt. Volkswagen ist es erstmals gelungen, in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch AG einen Dieselmotor mit einem magnetventilgesteuerten Pumpe-Düse-Einspritzsystem zu entwickeln, der in einem PKW zur Anwendung kommt.

Dieser Motor erfüllt die Anforderungen bezüglich hoher Leistung bei gleichzeitig niedriger Belastung der Umwelt und ist ein Schritt in die Zukunft, mit dem sich die Vision Rudof Diesels „das die Abgase meines Motors rauch- und geruchslos sind“ eines Tages erfüllen kann.

1,9l-TDI-Motor mit Pumpe-Düse-Einspritzsystem . . .

. . . wurde auf der Basis des 1,9l/ 81kW-TDI Motors ohne Zwischenwelle entwickelt. Er unterscheidet sich von dem Motor mit Verteilereinspritzpumpe hauptsächlich durch die Einspritzanlage.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie einiges über die Konstruktion und die Funktionsweise des Pumpe-Düse-Einspritzsystems und die damit verbundenen Neuerungen am Kraftstoffsystem, Motormanagement und der Motormechanik.

Im Vergleich zu der Verteilereinspritzpumpe hat der Dieselmotor mit dem Pumpe-Düse-Einspritzsystem folgende Vorteile:

Die Vorteile werden erreicht durch: