StartseiteSelbststudienprogramme → 210

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 210 von VW / Audi mit dem Titel: Elektrische Gasbetätigung
Inhaltsverzeichnis:

Einführung
Drosselklappenverstellung
Systembeschreibung
Regelablauf
Systemaufbau
Was geschieht wann?
System-Komponenten
Systemübersicht
Das Motorsteuergerät
Das Gaspedalmodul
Die Drosselklappen-Steuereinheit
Die Fehlerlampe
Zusatzsignale
Funktionsplan
Eigendiagnose
Prüfen Sie Ihr Wissen

Textprobe aus dem SSP Nr. 210 von VW / Audi:

Bei der elektrischen Gasbetätigung wird die Drosselklappe ausschließlich elektromotorisch betätigt. Damit entfällt der Bowdenzug zwischen dem Gaspedal und der Drosselklappe.

Das bedeutet, der Fahrerwunsch wird über das Gaspedal an das Motorsteuergerät weitergegeben. Dieses veranlaßt dann die Verstellung der Drosselklappe.

Dadurch ist es möglich, daß das Motorsteuergerät durch Verstellen der Drosselklappe das Motordrehmoment beeinflussen kann, auch wenn der Fahrer das Gaspedal nicht betätigt. Das ermöglicht eine bessere Koordination zwischen und in den Systemen des Motormanagements.

Wir wollen Ihnen im Folgenden zeigen, daß hinter der elektrischen Gasbetätigung mehr verborgen ist, als nur den Gasbowdenzug durch eine elektrische Leitung zu ersetzen.