StartseiteSelbststudienprogramme → 112

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 112 von VW / Audi mit dem Titel: Automatisches Getriebe 4-Gang elektrohydraulisch gesteuert
Inhaltsverzeichnis:

Einführung und Bedienung
Getriebeaufbau
Drehmomentwandler
Planetengetriebe
Kraftfluß
Systemübersicht
Informationsgeber
Stellglieder
Eigendiagnose
Stromlaufplan

Textprobe aus dem SSP Nr. 112 von VW / Audi:
4-Gang-Automatic für VW und Audi

Um die Forderungen auf:

zu erfüllen, wurde ein vollautomatisches Viergang-Automatic-Getriebe entwickelt.

Vorteile des neuen Automatic-Getriebes

Verweis
Die genauen Prüf - und Reparaturanweisungen finden Sie im Reparaturleitfaden Passat 1989> Heft Automatisches Getriebe 096 Ausgabe 05.89.

Einführung und Bedienung

Wählhebelpositionen
P = Getriebeausgang mechanisch gesperrt
R = Rückwärts-Fahrbereich
N = Leerlauf, keine Drehmomentübertragung
D = Vorwärts-Fahrbereich, alle 4 Gänge schalten automatisch
3 = Vorwärts-Fahrbereich, 3 Gänge schalten automatisch, 4. Gang wird nicht benutzt
2 = Vorwärts-Fahrbereich, 1. und 2. Gang schalten automatisch,
       3. und 4. Gang werden nicht benutzt
1 = Vorwärts-Fahrbereich, es wird nur der 1. Gang benutzt

Programmwahl
Neben dem Wählhebel befindet sich der ECO/Sporttaster mit Sportleuchte. Mit dem ECO/Sporttaster kann der Fahrer zwischen einem verbrauchsorientierten (Economy) und einem leistungsorientierten (Sport) Fahrprogramm wählen.

ECO = Leuchte „AUS“
Sport = Leuchte „EIN“

Kickdown
Der Kickdownschalter ist in den Gasbowdenzug integriert, er erfaßt das über den Vollgaspunkt hinaus durchgetretene Gaspedal. Bei betätigtem Schalter werden die Schaltpunkte vom Steuergerät verlagert.

Anlassen
Der Motor kann nur in P oder N angelassen werden.

Anschieben
Das Starten des Motors durch Anschieben oder Anschleppen ist mit automatischem Getriebe nicht möglich, weil der erforderliche Steuerungsöldruck von der ATF-Ölpumpe nur bei laufendem Motor erzeugt wird.

Abschleppen
Das Abschleppen eines Fahrzeugs mit automatischem Getriebe kann in Stellung N erfolgen. Die Geschwindigkeit darf dabei nicht höher als 50 km/h sein und die Entfernung nicht größer als 50 km. Bei größeren Entfernungen muß der Wagen vorn angehoben werden, denn bei stehendem Motor fällt die Schmierung an den rotierenden Getriebeteilen aus.

Photo

ECO/Sporttaster
ECO/Sportleuchte
Magnet für Wählhebelsperre

Wählhebelsperre
Die Wählhebelposition P, R und 1 sind mechanisch gesperrt. Die Sperre wird durch Druck auf die seitliche Taste am Wählhebel gelöst. Bei eingeschalteter Zündung verhindert ein Magnet (Shiftlock) das Lösen der Sperre. Um aus „P“ in „R“ und aus „N“ in die Fahrbereiche schalten zu können, muß die Bremse betätigt werden. Über den Bremslichtschalter erhält das Digimat-Steuergerät die Information über das betätigte Bremspedal und gibt den Magneten für Wählhebelsperre frei.

Das Getriebe ist ein vollautomatisches Viergang-Getriebe. Innerhalb des gewählten Fahrbereiches werden alle Gänge automatisch geschaltet. Die Schaltungen erfolgen über einen elektrohydraulischen und einen elektronischen Steuerteil.

...