StartseiteSelbststudienprogramme → 402

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 402 von Audi mit dem Titel: Dynamiklenkung im Audi A4 '08
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
Grundsätzlicher Aufbau und Grundfunktion
Systemübersicht / Systemkomponenten
   Steuergerät für Aktive Lenkung J792
   Aktuator
   Elektromotor
   Sperre für Dynamiklenkung
   Sensoren
   Systemübersicht
Funktionsplan / CAN-Datenaustausch
Bedienung und Fahrerinformation
   Wahl der Lenkübersetzung
   Funktionen des Tasters für ESP E256
   Funktions- und Fehleranzeige
Spezielle Systemfunktionen
   Initialisierung
   Initialisierung nach einem Fehler
Serviceumfänge
Lenkungspumpe mit ECO - Funktion
   Übersicht
   Aufbau und Funktionsweise
   Systemverhalten im Fehlerfall

Textprobe aus dem SSP Nr. 402 von Audi:

Im Audi A4 '08 setzt erstmals bei Audi-Fahrzeugen die Dynamiklenkung ein. Durch dieses Lenkungssystem wird der Kompromiss einer konstanten Lenkübersetzung aufgelöst. In Abhängigkeit von Fahrgeschwindigkeit und Einschlagwinkel des Lenkrades wird eine optimale Lenkübersetzung realisiert. Ob beim Parkieren, bei Fahrt auf kurvenreicher Landstraße oder schneller Autobahnfahrt - die Dynamiklenkung stellt für jede Situation die geeignete Lenkübersetzung zur Verfügung.

Darüber hinaus unterstützt die Dynamiklenkung bei bestimmten Fahrsituationen das ESP durch die Realisierung von fahrdynamisch stabilisierenden Lenkeinschlägen. Dadurch bietet dieses neue intelligente System nicht nur einen deutlichen Zugewinn an Fahr- und Lenkkomfort, es steigert auch die aktive Fahrsicherheit beträchtlich.

Schnittzeichnung

Einleitung

Bei konventionellen Lenksystemen besteht eine direkte mechanische Verbindung von Lenkrad und Lenkgetriebe. Dadurch existiert eine fest vorgegebene Zuordnung von Einschlagwinkel des Lenkrades zu Einschlagwinkel der gelenkten Räder. Durch die geometrische Gestaltung der Verzahnung der Zahnstange des Lenkgetriebes und des Lenkritzels können unterschiedliche Übersetzungskennlinien realisiert werden.

Trotzdem kann nur jeweils eine Übersetzung in einem Fahrzeug umgesetzt werden. Die Auswahl der entsprechenden Übersetzungen stellt immer einen Kompromiss dar, der unterschiedlichen, teils widersprüchlichen Anforderungen bestmöglich genügen soll. In der Grafik ist die Übersetzungskennlinie der konventionellen Servolenkung des Audi A4 ohne Dynamiklenkung gelb dargestellt.

Diagramm

...