StartseiteSelbststudienprogramme → 267

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 267 von Audi mit dem Titel: Der 6,0 l-W12-Motor im Audi A8 - Teil 1
Inhaltsverzeichnis:

Einführung
Technische Daten
Querschnitt
Längsschnitt
W-Bauart
Motor-Mechanik
Zylinderblock
Zylinder- / Kurbelgehäuse
Kurbeltrieb
Kolben / Pleuel
Motorlagerung
Motorschmierung
   Ölpumpeneinheit
   Ölkreislauf im unteren Motorbereich
   Ölkreislauf im oberen Motorbereich
   Ölstand
   Dynamische Ölstandskontrolle
   Geber für Ölstand / Öltemperatur G266
   Statische Ölstandskontrolle
   Motorölwechsel
Kühlsystem
   Systemübersicht
   Kühlkreislauf
   Kühlmittelpumpe V51
   Weitere Bauteile im Kühlkreislauf
   Systemübersicht mit Standheizung
   Besonderheiten mit Standheizung
   Elektronisch geregeltes Kühlsystem
   Regelkreis des Thermostates F265
Zylinderkopf
Steuertrieb
   Abdichtung des Steuertriebs
   SIS-Abdichtung (ab Produktionsstart)
   Silikon-Flüssigdichtung (neue Ausführung)
Ventilsteuerung/Nockenwellenverstellung
   Abgasrückführung
   Steuerzeiten/Verstellbereich
   Regelung und Überwachung der Nockenwellenposition
Nockenwellenversteller
   Funktion der Nockenwellenversteller
   Elektrohydraulische Steuerung

Textprobe aus dem SSP Nr. 267 von Audi:

Für die neuen Spitzenmodelle des Volkswagenkonzerns wurde aus dem Baukasten der VR-Motorfamilie eine völlig neue Motorengeneration, die sogenannten W-Motoren, entwickelt.

Hierfür wurden bewährte und in Großserie hergestellte Komponenten in ein gänzlich neues Motorenkonzept integriert.

Das Resultat ist eine Baureihe extrem kompakter Vielzylinder-Ottomotoren in einer Konsequenz, wie sie im Serien-PKW-Automobilbau bisher noch nicht umgesetzt wurde.

Ein Derivat daraus ist der W12-6,0 l-Motor, der erstmals im Audi A8 zum Einsatz kommt.

Der W12-6,0 l-Motor ist das derzeit leistungsstärkste 12-Zylinder-Aggregat in dieser Fahrzeugklasse. Neben der exzellenten Laufkultur fasziniert der W12 mit Fahrleistungen auf höchstem Niveau.

...

Die besonderen Merkmale des W12-6,0 l-Motors im Audi A8 sind: