StartseiteSelbststudienprogramme → 163

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 163 von Audi mit dem Titel: Klimaanlage/Heizung Audi A8 1994
Inhaltsverzeichnis:

Teil I: Klimaanlage
Bedienung
Luftverteilung
Systemübersicht
Einbaulage der Bauteile
Funktionen der Klimaanlage
   Temperaturregelung
   Steuerung der Luftmenge
   Umluftbetrieb
   Luftverteilung
   Kompressorsteuerung
   Kühlerlüfterschaltung
   Komponentenverbund
Funktionsplan
Eigendiagnose
Anschlußstecker
Teil II: Heizung
Bedienung
Systemübersicht
Allgemeines
Eigendiagnose
Prüfen Sie Ihr Wissen

Textprobe aus dem SSP Nr. 163 von Audi:

Dieses Selbststudienprogramm zum Audi A8 gliedert sich in folgende Bereiche:

Teil I: Klimaanlage

Informationen und allgemeine Hinweise zum Aufbau des Kältekreislaufs einer Klimaanlage finden Sie im Selbststudienprogramm "Klimaanlage Audi 100 1991 >".

Im Teil I wird Ihnen die neue vollautomatische Klimaanlage ausführlich vorgestellt. Zum einen werden Sie über Bedienung, Funktion und Eigendiagnose informiert, zum anderen werden Ihnen aber auch sämtliche Neuerungen vermittelt.

Gegenüber bekannten Klimaanlagen sind folgende System- bzw. Funktionsmerkmale neu:

Teil II: Heizung

Der Teil II befaßt sich mit der Heizung im Audi A8. Sie lernen hier die wesentlichen Neuerungen bei der Bedienung, der Funktion und dem Aufbau der Heizung kennen.

Kontaktkorrosion!

Kontaktkorrosion kann entstehen, wenn nicht von der AUDI AG vorgesehene Verbindungselemente, z.B. Schrauben, Muttern, Scheiben, Niete, Stopfen, Tüllen, Klebstoffe usw., verwendet werden.
Aus diesem Grund werden beim Hersteller nur Verbindungselemente mit einer speziellen Oberflächenbeschichtung sowie nicht elektrisch leitende Gummi-, Kunststoffteile und Klebstoffe verwendet. Die als Originalersatzteile gelieferten Verbindungselemente sind an ihrer grünen Einfärbung erkennbar.
Deshalb nur Original-Audi A8-Teile verwenden!
Bestehen Zweifel an der Wiederverwendbarkeit der Teile, sind generell neue Teile zu verbauen.
Es darf nur Zubehör verwendet werden, das von der AUDI AG freigegeben ist!
Schäden durch Kontaktkorrosion fallen nicht unter die Gewährleistung!