StartseiteSelbststudienprogramme → 160

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 160 von Audi mit dem Titel: Aluminiumkarosserie Audi A8
Inhaltsverzeichnis:

Audi A8
Die große Chance
Karosserie
Werkstoff Aluminium
   Rohstoff, Grundlagen
   Herstellungsprozeß, Vorteile
Recycling
Audi Space Frame (ASF)
   Konstruktion und Entwicklung
   Bauweise, Bauteile
   Eigenschaften
Fahrzeug-Sicherheit
Kontaktkorrosion
   Grundlagen
   Vermeidung von Kontaktkorrosion
   Gummi- und Kunststoffteile
Wärmebehandlung
Verbindungstechniken
   MIG-Schweißen
   Trägerstrukturverbindung
   Clinchen
   Widerstandspunktschweißen
   Stanznieten
Reparaturlösungen
   Längsträger, Kleben
   Türschwellerersatz, Lackierung
Dämmung
   Maßnahmen, Eigenschaften
   Beschreibung, Aufbau, Vorteile
Stoßfänger
Anhängevorrichtung
Tür
   Türaufprallträger vorn / hinten
   Schutzpolster
Richtbank

Textprobe aus dem SSP Nr. 160 von Audi:

...

Erstmalig für Audi und als Weltneuheit ist die Fahrzeugkarosserie als ASF-Aluminium Space Frame aufgebaut.

ASF heißt: Ein Verbund von Aluminiumprofilen und Aluminium-Druckguß-Knoten. An dieser neuen Audi Rahmenkonstruktion werden alle weiteren Alu-Karosserieteile durch Schutzgasschweißen, Stanznieten, Kleben sowie durch Clinchen (Verstemmen zweier Bleche) befestigt.

Vorteile:

Karosseriesteifigkeit des Audi A8

Die höhere Steifigkeit von Aluminium zu Stahl beruht ausschließlich auf größere Querschnitte zusammen mit entsprechenden Profilkonstruktionen.

Dies ist die Basis für eine statisch und dynamisch steife Alu-Karosserie. Neue Herstellverfahren in Strang-, Blech- und Gußtechnologie werden beim Audi A8 eingesetzt. Jedes Bauteil der Rohbaukarosserie ist der Materialbeanspruchung entsprechend im Querschnitt und im Gewicht optimal dimensioniert.

Das Ergebnis ist die leichteste Karosserie in dieser Fahrzeugklasse mit optimalen Werten für die Verwindungs-, Biege- und Torsionssteifigkeit.

...