StartseiteSelbststudienprogramme → 129

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 129 von VW mit dem Titel: Der neue Volkswagen Transporter und Caravelle 1991
Inhaltsverzeichnis:

Fahrzeugkonzept und Ausführungen
Windkanal
Anordnung der Aggregate
Achslastverteilung
Motorvarianten
5-Zylinder-Dieselmotor
Dieselkraftstoffversorgung mit Vorwärmung
4-Zylinder-Ottomotor
Kühlsystem
Kraftstoffversorgung - Digifant
Kraftstoffdampf - Rückhaltesystem
Digifant - Systemübersicht
Digifant - Bauteile - Funktionen
Digifant - Eigendiagnose
Digifant - Funktionsplan
Getriebe und Schaltung
Vorderachse
Hinterachse
Lenkung
Bremssystem
Bremsdruckminderer
Aufbau - Karosserie
Schalttafel und Zentralelektrik
Heizung
Wasserzusatzheizung

Textprobe aus dem SSP Nr. 129 von VW:

Der neue Volkswagen-Transporter

Der Transporter von Volkswagen stellt sich im Bereich der Nutzfahrzeuge für Personen- und Gütertransport mit völlig neuem Konzept in einem modernen, zweckmäßigen Styling vor.

Eine leistungsfähige und fortschrittliche Technik und ein Höchstmaß an Qualität machen den Volkswagen-Transporter der neuen Generation nicht nur stärker und schneller, sondern noch sicherer und wirtschaftlicher.

Das neue Antriebskonzept - Motor, Getriebe und Antrieb vorn - ermöglicht variable Radstände sowie ein Fahrgestell für Sonderaufbauten.

Durch eine Vielzahl von Karosserievarianten erfüllt der Transporter alle Anforderungen von Kunden aus dem gewerblichen wie aus dem privaten Bereich.

Fahrzeugkonzept und Ausführungen

Vorteile des Fahrzeugkonzepts Kurzhauber mit Frontantrieb:

4 Bilder

1 Bild

Modellpalette:

Der Transporter wird mit zwei Radständen und in drei Nutzlastklassen (800, 1000, 1200 kg) angeboten. Die Fahrzeuge in der höchsten Nutzlastklasse (1200 kg) haben eine verstärkte Federung.

Radstand
Nutzlast
Kastenwagen/KombiCaravellePritscheTiefladerChassis Fahrerhaus
2.920 mm
800 kg
JaNeinNeinNeinNein
2.920 mm
1000 kg
JaJa
auch Multivan
JaNeinJa
3.320 mm
1200 kg
JaJaJaJaJa

1 Bild

Windkanal

Im Windkanal wird die Fahrt auf der Straße simuliert.

Das in der Meßstrecke stehende Testfahrzeug wird vom Luftstrom mit Geschwindigkeiten bis zu 180 km/h in geschlossenem Kreislauf „angeblasen“.

Die drehbare Sechs-Komponenten-Waage in der Meßstrecke mißt die Komponenten: Luftwiderstand, Seitenkraft, Auftrieb, Rollmoment, Nickmoment und Giermoment

Die Analyse dieser Komponenten gibt Auskunft auf Konstruktion und Aerodynamik des Fahrzeugs.

Die technische Ausrüstung des Windkanals ermöglicht neben aerodynamischen Untersuchungen alle Funktionen eines Automobils zu messen, die von seiner Umströmung beeinflußt werden, wie z. B. Motorkühlung, Innenraumklimatisierung, Kühlung von Bremsen, Abgasanlage etc.

Schnittzeichnung

Die geschlossene Luftführung des Windkanals:

1 - Gebläse
2 - Luftleitbleche
3 - Düsenvorkammer
4 - Düse
5 - Meßstrecke
6 - Auffangtrichter

Grafik

...