StartseiteSelbststudienprogramme → 128

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 128 von Audi mit dem Titel: Der Audi V6-Motor
Inhaltsverzeichnis:

Motordaten
Leistungsdiagramm
Kurbelgehäuse und Kurbeltrieb
Zylinderkopf und Ventiltrieb
Antrieb der Nebenaggregate
Ansaugsystem
Ölkreislauf und Motorschmierung
Kühlsystem
Kurbelgehäuseentlüftung
Elektronische Motorsteuerung MPI

Textprobe aus dem SSP Nr. 128 von Audi:

Das ist er,

Audi V6-Motor von vorne

Kompakt, leicht, drehmomentstark !

der Audi V6-Motor !

Motordaten

Schnittzeichnung

Motordaten

Bauart:                          V6 mit 90-V-Winkel, 2-Ventiler
Hubraum:                         2771 cm³
Bohrung:                         82,5 mm
Hub:                             86,4 mm
Verdichtungsverhältnis:          10,3 :1
Zylinderabstand:                 88 mm
Vorsatz der Zylinderbänke:       18,5 mm
Gewicht:                         161 kg
Gemischaufbereitung und Zündung: Kennfeldgesteuerte MPI
Abgasreinigung:                  Lambda-Regelung mit 2 Katalysatoren
Kraftstoff:                      Super bleifrei ROZ 95/98

Leistungsdiagramm

Leistung und Drehmoment

Der V6-Motor erreicht seine Höchstleistung von 174 PS (128 kW) bei einer Drehzahl von 5500 U/min. Das maximale Drehmoment von 245 Nm steht bereits bei einer Drehzahl von 3000 U/min zur Verfügung (250 Nm bei Verwendung von Kraftstoff mit einer Oktanzahl von ROZ 98).

Der V6-Motor hat ein sehr breites nutzbares Drehzahlband.

Bereits im unteren Drehzahlbereich stellt sich ein kräftiges Drehmoment ein.

Im Fahrbetrieb überzeugt der Motor durch ein hervorragendes Durchzugsvermögen schon bei niedrigen Drehzahlen.

Dieses Diagramm zeigt beispielhaft die Leistungs- und Drehmomentkurve des V6-Motors, ermittelt nach der Norm 80/1269/EWG.

Diagramm

Kurbelgehäuse und Kurbeltrieb

Kurbelgehäuse

Durch die 90° V Konstruktion wird eine geringe Bauhöhe erzielt. Das läßt zwischen den Zylinderbänken gleichzeitig viel Raum zur Anbringung des kompakten Schaltsaugrohres. Der V-Winkel bildet eine durch einen Aluminiumdeckel verschlossene Kammer, die als Beruhigungsraum für die Kurbelgehäuseentlüftung genutzt wird.

Thermostat- und Kühlmittelpumpengehäuse sind in die Stirnseite des Kurbelgehäuses integriert.

Hierdurch und durch den geringen Versatz der Zylinderreihen von 18,5 mm wurde die kürzestmögliche Baulänge des Motors erreicht.

Das Kurbelgehäuse ist aus Grauguß hergestellt.

Durch den zu bekannten Audi-Motoren identischen Zylinderabstand und durch den zum V8-Motor identischen Zylinderwinkel können bei der Produktion des Motors vorhandene Fertigungs- und Montageeinrichtungen kostengünstig genutzt werden

Schnittzeichnung

...

Zylinderkopf und Ventiltrieb

...

Antrieb der Nebenaggregate

...

Ansaugsystem

...

Ölkreislauf und Motorschmierung

...

Kühlsystem

...

Kurbelgehäuseentlüftung

...

Elektronische Motorsteuerung MPI

...


Audi V6-Motor von hinten