StartseiteSelbststudienprogramme → 149

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 149 von Audi mit dem Titel: Automaikgetriebe 01F und 01K
Inhaltsverzeichnis:

Getiebeaufbau
Getriebekomponenten
Getriebesteuerung
Systemübersicht
Komponentenverbund
Getriebesteuergerät
Magnetventile
Notlauf
Steuersignale
Stromversorgung
Funktionsplan
Teilsysteme
   Geschwindigkeitsregelanlage (GRA)
   Shift-Lock III - Wählhebelsperre und Anlaßsperre
Eigendiagnose
Service
Kraftfluß
Referenzliste (PIN-Belegung)

Textprobe aus dem SSP Nr. 149 von Audi:

Elektrohydraulisch gesteuertes 4-Gang-Automatikgetriebe

Dichter Verkehr mit unzähligen Brems- und Anfahrmanövern, Geschwindigkeitsbegrenzungen und Staus, Umweltdiskussionen, Kraftstoffkosten und Kraftstoffknappheit fordern für das Auto der Zukunft neue Konzepte. Galten bis vor nicht allzulanger Zeit Automatikgetriebe als träge, temperamentlos, unsportlich und durstig, hat sich das Bild heute gewandelt.

Das neue 4-Gang-Automatikgetriebe entkräftet sämtliche Vorurteile. Durch die ausgefeilte elektrohydraulische Steuerung vereint das Automatikgetriebe Leistung, Sparsamkeit und Fahrkomfort zu einem neuen Automatik-Fahrgefühl.

Besonderheiten des Automatikgetriebes:


Getriebekomponenten

Die wichtigsten Komponenten des Automatikgetriebes (Quattro-Antrieb):

Hinweis:
Für das Automatikgetriebe (Front-Antrieb) entfällt die Getriebekomponente Hinterachse.


Getriebesteuerung

Die wichtigsten Bauteile der Getriebesteuerung:

Hinweis:
Bei Fahrzeugen mit „Dynamischem Schaltprogramm (DSP)“ ist kein Programmschalter vorhanden.