StartseiteSelbststudienprogramme → 224

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 224 von VW / Audi mit dem Titel: Wartungsintervall-Verlängerung
Inhaltsverzeichnis:

Einführung
Wartungsintervall-Verlängerung ... kurz und bündig
Wartungsintervall-Verlängerung
Übersicht zur Wartungsintervall-Verlängerung
Übersicht zur Fahrzeugpalette
Kennzeichnung von Fahrzeugen mit Wartungsintervall-Verlängerung
Flexible Service-Intervalle
Anzeige
Funktionen im Kombiinstrument
Benzinmotoren - Systemübersicht
Dieselmotoren - Systemübersicht
Benzinmotoren - Ermittlung der Service-Intervalle
Dieselmotoren - Ermittlung der Service-Intervalle
Motoröl
Bewertung des Ölstandes und der Ölqualität
Warnmeldung Ölmangel
Motorhaubenkontakt
Wartungsfreie Batterie
Bremsbelagverschleißanzeige
Wartungsintervall und Fahrweise
Zurücksetzen
Codierung
Service im Dialog

Textprobe aus dem SSP Nr. 224 von VW / Audi:

Wartungsintervall-Verlängerung

Seit dem Modelljahr 2000 setzt bei Audi und Volkswagen an den meisten Modellen die Wartungsintervall-Verlängerung ein. Je nach Modell- und Motorvariante sind jetzt Serviceintervalle von bis zu 2 Jahren oder maximal 30.000 km bei Benzinmotoren und 50.000 km bei bestimmten Dieselmotoren möglich. Hiermit wird dem Kundenwunsch nach Reduzierung des Wartungsaufwandes sowie der Wettbewerbssituation Rechnung getragen.

Die technischen Voraussetzungen bilden die Weiterentwicklungen an den Motoren und der Service-Intervall-Anzeige sowie neue verschleißfeste Motoröle.

Jeder Service an Fahrzeugen mit Wartungsintervall-Verlängerung beinhaltet immer einen Ölwechsel.

Hinweis
Die Wartungsintervall-Verlängerung setzt zunächst in Deutschland ein, in allen anderen Ländern bitte die Fahrzeugkennzeichnung beachten.