StartseiteSelbststudienprogramme → 398

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 398 von Audi mit dem Titel: Spurhalteassistent - Audi lane assist
Inhaltsverzeichnis:

Funktion
Anzeigen
Bedienung
Systemübersicht
Systemkalibrierung
Diagnose
Elektrische Komponenten
Kommunikationsstruktur

Textprobe aus dem SSP Nr. 398 von Audi:

Vorwort

Zur Einführung des Premium-SUVs Q7 erweiterte Audi seine Palette an Fahrerassistenzsystemen um zwei neue Systeme: dem radargestützten Spurwechselassistent und der Rückfahrkamera. Beide Systeme wurden sowohl von den Kunden als auch von der Fachwelt sehr positiv aufgenommen. Sie unterstreichen einmal mehr, welche Bedeutung der Slogan „Vorsprung durch Technik“ für Audi hat.

Aus logischen Konsequenzen daraus wird diese Palette nun um ein neues System erweitert: dem Spurhalteassistent - Audi lane assist. Dieses System unterstützt den Fahrer beim Halten der Fahrspur.

Bei Unachtsamkeit oder Ablenkung des Fahrers kann das vibrierende Lenkrad warnen, wenn ein Verlassen der Fahrspur droht. Hierdurch können Unfälle vermieden werden.

Doch trotz zur Verfügung stehender Technik muss auch weiterhin im Vordergrund stehen, sich nur hinter das Steuer zu setzen, wenn man sich dazu auch ausreichend fit fühlt. Der Spurhalteassistent ist ein Fahrerassistenzsystem und unterstützt den Fahrer. Die Verantwortung für das Halten der Fahrspur bleibt stets beim Fahrer.

Der Spurhalteassistent wird nach aktuellem Planungsstand in den Modellen A4, A5, A6, Q7 und A8 angeboten.

2 Zeichnungen

Funktion

Der Spurhalteassistent unterstützt den Fahrer beim Halten der Fahrspur. Mit Hilfe einer Kamera werden Fahrspurbegrenzungslinien erkannt. Wenn durch den Spurhalteassistent auf beiden Seiten der eigenen Fahrspur Begrenzungslinien erkannt werden, ist das System einsatzbereit. Nähert sich das Fahrzeug einer erkannten Begrenzungslinie und droht ein Verlassen der Fahrspur, wird der Fahrer durch ein Vibrieren des Lenkrads gewarnt. Wird bei einsatzbereitem System vor dem Überfahren einer Begrenzungslinie der Blinker gesetzt, so unterbleibt die Warnung, da das System einen beabsichtigten Spurwechsel annimmt.

Zeichnung

Eine Warnung durch Lenkradvibration erfolgt bei Annäherung bzw. Überschreiten einer erkannten Fahrspurbegrenzungslinie nur einmalig. Eine zweite Warnung erfolgt erst dann, wenn man sich nach der ersten Warnung wieder weit genug von der entsprechenden Begrenzungslinie entfernt hat und sich anschließend dieser wieder nähert. Damit wird vermieden, dass bei Parallelfahrt zu einer Fahrbahnmarkierung ständig gewarnt wird.

Das System ist ausgelegt für das Fahren auf Autobahnen und ausgebauten Landstraßen. Deshalb arbeitet es erst ab einer Geschwindigkeit von ca. 65 km/h.

Schlechte Umgebungsbedingungen, wie beispielsweise eine verschmutzte oder schneebedeckte Fahrbahn, eine zu schmale Fahrspur oder auch mehrdeutige Fahrbahnmarkierungen, wie es in Baustellenbereichen auf der Autobahn vorkommt, führt dazu, dass das System vorübergehend nicht warnbereit ist. Der aktuelle Systemzustand wird dem Kunden im Kombiinstrument angezeigt.

Zeichnung

Hinweis
Beim Spurhalteassistent handelt es sich um ein Fahrerassistenzsystem. Das System unterstützt den Fahrer dabei, seine Fahrspur nicht unbeabsichtigt zu verlassen, indem er ihn vor dem Überfahren erkannter Fahrspurbegrenzungslinien warnt. Die Verantwortung, stets in der eigenen Fahrspur zu bleiben, liegt aber nach wie vor beim Fahrer!

Anzeigen

Kontrollleuchte im Kombiinstrument

Zeichnung

Mögliche Zustände der Kontrollleuchte

...