StartseiteSelbststudienprogramme → 254

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 254 von Audi mit dem Titel: Audi A4 ´01 - Technik
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
Karosserie
Insassenschutz
Motor und Getriebe
2,0 l R4 und 3,0 l V6 Motor
Neuerungen 2,5 l V6 TDI Motor
Neuerungen Automatikgetriebe
Fahrwerk
Achsen
Aggregatelagerung
Bremsanlage
Bremsassistent
Elektrik
Bordnetz
CAN-BUS-System
Kombiinstrument
Schaltermodul Lenksäule
   Funktionsplan
Steuergerät für Bordnetz
   Funktionsplan „Lowline“-Variante
   Funktionsplan „Highline“-Variante
Komfortsystem
Diebstahlwarnanlage
Radio chorus II, concert II und symphony II
Navigation IV und Navigation Plus-D
Multi Communication Bar
Elektrisches Fahrtenbuch „Audi Logbook“
Heizung/Klimaanlage
Aufbau und Funktion
7-Kolben-Kompressor
Klimagerät
Handschuhfachkühlung
Solardach
Frischluftgebläse
Aktoren/Sensoren
   Funktionsplan Klimavollautomat
Zuheizer

Textprobe aus dem SSP Nr. 254 von Audi:

Die Architektur der Bewegung

Leistung und Laufkultur

Zwei völlig neu konstruierte Benzinmotoren mit Aluminiumgehäuse gehören im neuen Audi A4 zum Motorenprogramm. Sein 2,0 l-Reihenvierzylinder mit 96 kW (130 PS) und der 3,0 l-V6 mit 162 kW (220 PS) erfüllen die Abgasnorm EU 4. Dank Ausgleichswellen bieten sie ein Höchstmaß an Laufkultur.

Stufenlose Perfektion

Erstmals bietet Audi in dieser Fahrzeugklasse das stufenlose Automatikgetriebe „multitronic“ für alle Frontantriebs-Versionen an. Die Architektur der Bewegung

Das neue Leichtmetall-Fahrwerk

Bei der Vierlenker-Vorderachse wird jedes Rad von vier Aluminium-Querlenkern geführt. Auch die Schwenklager bestehen nun aus diesem Leichtmetall.

Die Trapezlenker-Hinterachse für den quattro-Antrieb findet auch in den frontgetriebenen Modellen des Audi A4 Anwendung.

Aerodynamik im Feinschliff

Trotz der größeren Stirnfläche und des Kühlluftstroms der Klimaanlage (Serie) konnte der cw-Wert gegenüber seinem Vorgänger um 5 % auf 0,28 verbessert werden.

Ein besonderes Merkmal ist der sogenannte Aeroboden, der für einen optimalen Strömungsverlauf an der Unterseite des Fahrzeugs sorgt.

Sicherheit auf Premium-Niveau

Mit konsequent optimierter Karosseriestruktur und umfassender Sicherheitsausstattung ist der neue Audi A4 für alle aktuell gültigen Sicherheitsstandards weltweit gerüstet. Crashsensoren für Frontairbags, unmittelbar im Stoßfängerträger integriert, erhöhen den Insassenschutz.

Kommunikationszentrum auf Rädern

In Sachen Infotainment lässt der neue Audi A4 keinen Wunsch offen. 4 verschiedene Audiosysteme, 2 unterschiedlich konfigurierte Navigationssysteme und ein Autotelefon mit Sprachbedienung sind im Angebot.

Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) inklusive Bremsassistent

Der hydraulische Bremsassistent gehört als integraler Teil der jüngsten ESP-Generation zum Serienumfang. Seine Aufgabe ist es, bei einer Notbremsung den Fahrer zu unterstützen, indem er den Bremsdruck automatisch erhöht.

Der Aeroboden

trägt nicht nur zur Verbesserung der Aerodynamik bei. Der Geräuschpegel konnte ebenfalls um ca. 3 dB (A) reduziert werden. Der Aeroboden wurde so ausgelegt, dass die Bodenfreiheit und Festigkeit gegen Steinschlag gewährleistet ist und ein Ansammeln von Schmutz, Steinen und Schnee vermieden wird.

Ein Teil der vom Aeroboden verursachten Mehrkosten konnte durch den Entfall einiger Verkleidungsteile sowie durch den Verzicht auf einen PVC-Schutz der Unterseite ausgeglichen werden. Letzteres bedeutet zusätzlich einen Vorteil beim Recycling.

Hinweis
Die Motorraumgeräuschdämpfung ist nicht Bestandteil des Aerobodens.