StartseiteSelbststudienprogramme → 207

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 207 von Audi mit dem Titel: Audi TT-Coupé
Inhaltsverzeichnis:

Der TT kurz und bündig
Design bedarf keiner Erklärung
Fahrzeugabmessungen
Fahrzeugidentifizierung
Umweltbewußte Produktion
Karosserie
Besonderheiten
Fahrzeugsicherheit
Insassenschutz
Kraftstoffabschaltung
Antriebsaggregate
Motor- und Getriebekombinationen
1,8 l 5V Turbo Motor 132 kW AJQ
1,8 l 5V Turbo Motor 165 kW APX
Teilsysteme Motronic
Lambda-Regelung in der EU III
Drehmomentorientiertes Motormanagement
Geber für Gaspedalstellung
Elektrisch betätigte Drosselklappe
Kraftstoffanlage
Kraftübertragung
5 Gang Schaltgetriebe
6 Gang Schaltgetriebe
Haldex Kupplung
Fahrwerk
Lenkung
Vorderachse
Hinterachse
Bremsanlage
Elektrik
Bordnetz
Innenraumüberwachung
Wegfahrsicherung
Soundsystem
Heizung/Klimaanlage
Überblick
Expansionsventil
Service
Flexible-Service-Intervall-Anzeige
Ölstandsensor
Technische Daten
Spezialwerkzeuge

Textprobe aus dem SSP Nr. 207 von Audi:

Design bedarf keiner Erklärung

Der etwas andere Audi, das beginnt schon mit dem Namen. Namensgeber für den Audi TT war die englische Tourist Trophy. Die Tourist Trophy läßt sich als einzigartiges, mit einem besonderen Mythos versehenes Rennen charakterisieren. Der Audi TT ist so einzigartig wie das legendäre Rennen.

Das Interieur ist außen und innen stimmig in der gemeinsamen Formgebung. Dies zeigt sich durch die Ausprägung der Schalttafel, die Formgebung der Instrumente, Luftdüsen und Bedienelemente. Die Verwendung von Aluminium an einigen Teilen hat die Formgebung ebenfalls beeinflußt.

Das eigentliche Highlight stellt zweifellos die uneingeschränkte Umsetzung des emotionalen Designs in gleicher Weise innen wie außen dar. Der Ehrgeiz der Entwicklung lag darin, alle Funktions- und Qualitätsmaßstäbe sowie die neuesten gesetzlichen Anforderungen und den hohen Audi-Sicherheitsstandard ohne sichtbare Veränderungen der Designidee bei voller Alltagstauglichkeit umzusetzen.

Motoren
Ein sportwagengerechter Vier-Zylinder 5-Ventil Turbo-Motor mit 180 PS und sportlich abgestimmtem Getriebe als Frontantrieb und Quattro. Ein Vier-Zylinder 5-Ventil Turbo-Motor mit 225 PS, für die Quattroversion.

Fahrwerk
Das eindeutige Bekenntnis zum Sportwagen wird auch auf der Fahrwerksseite deutlich. Die Vorderachskinematik wurde bezüglich Lenkanspruch und Anlenkverhalten neu überarbeitet. Zusammen mit einer sportlich, straffen Abstimmung des Fahrwerks ergeben sich exzellente Handlingseigenschaften und hohe Fahrsicherheit.

Die Basisversion ist mit 16 Zoll Rädern der Reifendimension 205/55 R 16 ausgestattet. Ein 17 Zoll-Fahrwerk wird serienmäßig für den Quattro und optional für alle anderen Motorisierungen angeboten.

Quattroantrieb
Im TT wird eine für Audi neue Technik-Generation mit der neu entwickelten Haldexkupplung Einzug halten. Es wird dadurch die Sportlichkeit des Fahrzeuges unterstrichen.

Sicherheit
Wer sicher gehen will, muß sicher fahren: Der TT ist mit Frontairbags für den Fahrer und Beifahrer ausgerüstet. Sowohl die neuen europäischen Sicherheitsgesetze, die ab 2003 für alle obligatorisch sind, als auch die verstärkten Anforderungen des US-amerikanischen Kopfaufprallschutzgesetzes werden schon heute erfüllt.

Design
Das wichtigste im Design ist das Gestalten, nicht das Erklären. Wenn wir nichts sagen müssen über ein neues Auto, ist das Design gut, weil jedes Auto sich ja selbst beschreibt. Das Design ist radbetont, die gesamte Form spannt sich über die Räder. Auch die Wölbungen über Front und Heck kommen vom Rad, so auch die Dach- und Fensterlinien und die geduckte Kabine.