StartseiteSelbststudienprogramme → 93

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 93 von Audi mit dem Titel: Fünfzylinder-20 V-Motor
Inhaltsverzeichnis:

Der Motor
Die elektronische Motorsteuerung
   Systemübersicht
   Funktionsplan
   Informationsgeber
   Das Kraftstoffsystem
   Das Zündsystem
   Leerlaufstabilisierung
Eigendiagnose

Textprobe aus dem SSP Nr. 93 von Audi:

Zeichnung

Der Fünfzylinder-20V-Motor ist mit einer vollelektronischen Motorsteuerung und einem Eigendiagnosesystem ausgerüstet.
Das bedeutet
- der Zündzeitpunkt und
- die Kraftstoffmenge
werden den jeweiligen Betriebszuständen optimal angepaßt. Ein integrierter Fehlerspeicher erfaßt Störungen während des Motorbetriebes und erleichtert dem Werkstattfachmann die Störungssuche.

Der Motor

Die Leistungssteigerung dieses Motors ist das Resultat aus
- verbessertem Füllungsgrad
- optimal an die Klopfgrenze angepaßtem Zündzeitpunkt und
- sorgfältig abgestimmter Abgasanlage.
Die hiermit erforderlichen konstruktiven Maßnahmen führten zu einem neuen Zylinderkopf mit den entsprechenden Anbauteilen. Der Kurbeltrieb wurde unverändert vom 2,0-l-Motor übernommen.

Schnittzeichnung

Sammelsaugrohr
Hydrostößel
Auslassventil (natriumgefüllt)
Kraftstoffzulauf
Kraftstoffrücklauf
Druckregler für Kraftstoffeinspritzanlage

Motordaten

Hubraum:       1994 cm³
Leistung:      118 kW/6200 1/min
Drehmoment:    200 Nm/4500 1/min
Verdichtung:   10 : 1
Kraftstoffart: 98 R0Z

DOHC steht für eine Abkürzung aus der englischen Sprache und heißt: double overhead camshaft. Das ist gleichbedeutend mit: Ventilsteuerung durch zwei obenliegende Nockenwellen.

Zeichnung

Markierung für OT-Stellung der Nockenwellen

Zeichnung

Nockenwelle für Auslaßventile
Nockenwelle für Einlaßventile
Zündverteilerantrieb
Markierung für Einbaulage der Nockenwellen

Die Steuerkette läuft spielfrei. Eine Spannvorrichtung ist nicht erforderlich.

Die elektronische Motorsteuerung

...