StartseiteSelbststudienprogramme → 96

Titelseite:
Cover des SSP Nr. 96 von VW / Audi mit dem Titel: Beheizbare Scheibenwaschdüsen Beheizbarer Schließzylinder für Fahrertür
Inhaltsverzeichnis:

Beheizbare Scheibenwaschdüsen
Beheizbarer Fahrertürschließzylinder

Textprobe aus dem SSP Nr. 96 von VW / Audi:

Beheizbare - Scheibenwaschdüsen.
Beheizbarer - Schließzylinder für Fahrertür.

Eine Komfortverbesserurig in den Wintermonaten wird durch das Beheizen der zweistrahligen Scheibenwaschdüsen erreicht.
Eine weitere Komfortverbesserung im Winterbetrieb wird dem Kunden mit der Beheizung des Schließzylinders an der Fahrertür eingeräumt.

1 Bild

Beheizbare Scheibenwaschdüsen

Die Scheibenwaschdüsen werden durch ihre Lage im Winter sehr stark der Kälte ausgesetzt.
Die Motorraumtemperatur erreicht die Waschdüsen nicht und der kalte Fahrtwind läßt den Düsenbereich schnell gefrieren. Eisregen und Raureif erschweren zusätzlich ein Funktionieren der Düsen.
Die Beheizung der Scheibenwaschdüsen verhindert auch bei strengem Frost ein Zugefrieren.

1 Bild

gefrorener Waschdüsenbereich

Schnittzeichnung

Metallgehäuse
Düse
Heizwiderstand

Schnittzeichnung

vom Scheibenwaschbehälter

Stromlaufplan

S18
D7     G5     G2     A25
N52
       N113   N113

So funktioniert es

Ein Heizwiderstand überträgt Wärme auf ein Metallgehäuse, das den Düsen vorgelagert ist.
Mit dem Einschalten der Zündung wird Spannung an einem temperaturabhängigen Widerstand (N113) angelegt.
Durch einen Einschaltstrom von 0,5 - 0,7 A wird ein schnelles Auftauen der Düsen erreicht. Nach der Aufheizphase fällt der Strom auf ca. 200 mA ab und hält die Waschdüsen auf Temperatur.
Ab Temperaturen von -15 °C steigt der Strom auf ca. 320 mA an.